Benimm,KochKUNST,LebensKUNST,Übersinnliches

Sonntag, 16. April 2017

Ostern,,,,das Fest der neuen Wege!!



Vergeben?! Verzeihen?! Vergessen?!

Was können oder wollen Sie tun, wenn ein Mensch Sie gekränkt hat? 
Wenn ein Anderer Ihnen vorschreibt wie Sie sein sollen, Ihre Meinung nicht akzeptiert?  
Eine Freundschaft oder Beziehung in Frage stellt?

Ist dann "Vergeben" möglich, ich meine ja! 
Vergeben hat mit Sachlichkeit und mit verständlichen Erklärungen zu tun. 



"Verzeihen",,,das wird schon schwieriger, es hat mit Gefühl zutun, und jeder Mensch ist gefühlsmäßig anders gepolt.  Verzeihen ist  ein inniges und ehrliches Auseinandersetzen, nicht nur mit dem bestehenden Problem, sondern mit dem Anders sein.

"Vergessen",,,das geht nie!!!! 
Egal was war, jeder Mensch bewahrt das Gute, wie das weniger Gute,,,, ein Leben lang in seinem Herzen. 



Für mich steht Ostern immer für einen inneren Hausputz, für eine Erneuerung der Weltanschauung im Großen wie im Kleinen. 
Probleme,,,,ersetzen durch Lösungen. 
Und kalter Kaffee,,,,wird weggeschüttet. 
Vorbei ist vorbei,,,das kommt nicht zurück!!!
Und wenn mich einer nicht mag,,,muss ich ihn auch nicht mögen, oder?
Ich kann ALLES was "mir wichtig" ist neu beleben,,,,

Ostern heißt ,,,,neue Wege gehen,,,,die Ziele sind nicht so wichtig,,,wie der 1. Schritt!!!!




Meine ersten Schritte,,,
Erinnerungen, welche lange nicht aktiviert wurden, kommen in eine Schachtel und in den Keller.
Erhaltene Sehnsüchte, werden geweckt, entstaubt und aktiviert.
Ressentiments werden ad acta gelegt.
Ein aufgeräumtes Herz,, schafft einen freien Geist,,,
mit dem ich guten Mutes in jede Zukunft schaue und das Wertvolle aus der Vergangenheit bietet ein stabiles Fundament.

  
...er steigt als Sieger aus dem Grab, fährt auf in strahlendem Triumph. 
Schon werden alle Klagen stumm, in Freude wandelt sich der Schmerz.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen