Benimm,KochKUNST,LebensKUNST,Übersinnliches

Freitag, 28. Oktober 2016

Immer der Nase nach,,,,,sie zeigt dir den Weg zu einem Herzen!

Die Tierwelt macht es uns vor, ein kurzes Taxieren und dann nimmt Hund/ Katze/Pferd die Nase zu Hilfe und entscheidet,,,,,Freund oder Feind!

Der Geruch bestimmt wen wir Menschen mögen und wen nicht, so einfach ist das bei der Gefühls Verteilung.

Bevor das Auge in Aktion tritt, hat die Nase schon ihr Urteil gefällt. 
Hier erklärt sich für mich der Boom für sogenannte "Internet Freundschaften", kein Geruch, keine Verbindung. Anonymes Handwerk!!! 
Primitiv,,,ODER,,,wenn selbst Tiere sich auf ihren Geruch verlassen!!! 
Wohlgemerkt,,,es geht nicht um Sympathie Bekundung,,,sondern um Gefühl.
Da gibt es ein Liebespaar, sie hübsch, er nicht hübsch, oder umgekehrt, sie üppig, er schlank. 
Sehen wir solche Paare, setzt unsere Fantasie ein; 
wer weiß, von sexuell abartig bis einer ist reich, haben wir alles an Gedanken dabei, nur keiner denkt an das Machtmittel, den Geruch.

Ich habe Mütter von Kindern im Alter von 10-15 Jahren befragt und alle bestätigten mir die nachfolgende Aussage.(wissenschaftlich belegt) 
"Ich kann mein Kind nicht mehr gut riechen, es stinkt." Umgekehrt ist es genauso, die Kinder nehmen ihre Eltern über den Geruch fast angeekelt war. 
Die Natur hat hier ganze Arbeit geleistet, die Duft Verteilung dient,,,,,als Inzest Schutz !!!!
Dies erklärt auch das abgeschottete Verhalten der meisten Kinder in dem Alter. Später ändert sich das.

Hat der Sohn eine Freundin ensteht eine neue Geruchsbildung, der Sohn riecht die Mutter als angenehm
(STOLZ), die Freundin riecht die Schwiegermutter nicht (KONKURRENZ).
Ebenfalls umgekehrt, der Schwiegersohn umgarnt die Schwiegermutter förmlich, den Schwiegervater meidet er. Auch dies ändert sich, mit dem Erwachsen werden, sich wiederholenden Situationen und wenn man durch eigene Kinder Ähnliches erlebt.

Die Gene der Eltern bestimmen mit, was Kinder riechen. Die verbale Beeinflussung tut ein Übriges.

Frauen riechen gerne an der getragenen Wäsche ihres Partners, wenn sie allein sind. 
Männer nicht, nur wenn sie einem manischen Liebes Stil verfallen sind, also bei Unsicherheit, ob sie die Frau halten können.

Sie sehen wie uns der Geruch beeinflusst. 
Duft, ist dagegen oberflächlich. 
Geruch hat mit Herz zu tun, Duft mit Nase..
Menschen, welche uns egal sind, riechen wir nicht, wir nehmen nur ihren Duft auf, Parfüm, Deo,Tabak, Schweiß, u.s.w. 

Persönliche Gerüche können Fluch oder Segen sein,,,es kommt auf das Gegenüber an.(HW)


Mittwoch, 26. Oktober 2016

Süße Versuchung,,,,Palatschinken (Crepes)



Zutaten:  (für 4 Personen)

5 El. Mehl
1 Ei. oder 1 El. Topfen
Milch
1 Prise Salz 
Butter
Die Zutaten mit so viel Milch anrühren, dass ein dünner Teig entsteht.
In einer (Eisen) Pfanne mit Butter ausbacken.
Anrichten und mit Orangen oder Aprikosen Marmelade dünn bestreichen.
Zu einem Dreieck falten.
Schokoladen Sauce zubereiten, darüber verteilen
und 1 Kugel Eis dazu.   
Oder mit Grand Marnier flambieren. 
Köstlich!!!
Die kleinen Freuden machen das Leben schön,,,
mit großen Freuden können Menschen nicht so gut umgehen.(HW)
              
.................Deko Tip................
Kalender Blätter als Platz Sets, passend zum Thema.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Montag, 24. Oktober 2016

Skorpion,,,,du brauchst den Anderen.


Menschen zwischen dem 23.10. und 22.11. sind im Zeichen Skorpion geboren. 
Dieses Wasserzeichen untersteht den Planeten Mars und Pluto, dem Gott des Krieges und dem Gott der Unterwelt.
Wer mit einem Skorpion Menschen klar kommt,,,,muss tolerant,,,unempfindlich und verzeihend sein.
Skorpion Geborene sind sehr deutlich in ihrer Kritik, die auch vernichtend sein kann.
Der Mensch in dieser dunklen Jahreszeit, (viele offizielle Trauertage) hat ein schweres Los zu tragen, aus diesem Grunde ist er oft sehr dominant und diktatorisch. Er sucht Liebe und Wärme, strahlt aber meistens Kälte aus.
Das Leben hat zu seinen Bedingungen statt zu finden. 
Er verhält sich lange im Hintergrund um dann seinen giftigen Angriff zu starten,,,nicht den Schaden überdenkend. 
Verlässt ein Mensch ihn,,,wird er ein Leben lang mit der Kränkung nicht fertig.

Positive Eigenschaften: 
verbindlich, sozial, konsequent, zielstrebig, hilfsbereit, mutig, ausdauernd, tiefgründig, leidenschaftlich, kraftvoll,

Negative Eigenschaften: 
zügellos, eifersüchtig, stur, verschlossen, heimtückisch, unsicher, untreu, egoistisch, unehrlich, streitlustig, eigensinnig, zerstörerisch, gewaltbereit, feige. 

Krankheiten:
die Geschlechtsorgane seien zuerst erwähnt. 
Kinderkriegen steht nicht auf dem Plan der Skorpione, wenn doch, dann mit großen Schwierigkeiten.
Als Eltern sind sie nicht sehr zärtlich und erwarten von ihrem Sprössling 100% Leistung, gängeln die Kinder aber ein Leben lang.
Weiterhin kommen viele Beschwerden durch eine kranke Schilddrüse. 
Hoher Blutdruck (durch unterdrückte Gefühle)
Depressionen entstehen durch ängstliche und vergiftende Gedanken und werden oft in Drogen erstickt. 
(Richard Burton) 
Dadurch ist die Galle und der Darm sehr empfindlich.
Die Augen und Ohren sind ebenfalls sehr empfindlich. (TINNITUS) 

Berufe:
Zauberer, Schauspieler, Artist, Koch, Chirurg, Soldat, Polizist, Agent, Künstler, Dompteur, Spion.

Partner:
Fische, Krebs, Jungfrau, Steinbock und alle Einzelgänger.  

Berühmte Skorpion Menschen: 
Hillary Clinton, von Stauffenberg, Julia Roberts, Alain Delon, Leonardo DiCaprio, Grace Kelly, Hera Lind, Friedrich Schiller, Astrid Lindgren, Prinz Charles, Boris Becker, Jodie Forster, 

Sicher erkennen Sie die oben genannten Eigenschaften bei allen Prominenten wieder!

Die Skorpion Menschen haben in den letzten Jahren viel Negatives erlebt, zum Teil durch Selbstverschulden, aber auch durch Saturn, den Lehrmeister des Lebens, welcher rechtzeitig um Gehör bittet !!!!

Anfang des Jahres gab es ein kurzfristiges Aufatmen, doch dann kam Saturn noch einmal zurück.
Anfang 2017 lässt Saturn die Skorpion Geborenen in Ruhe, vorausgesetzt sie haben dazu gelernt und ihre Arroganz ad acta gelegt. 
Nur Lilith, die schwarze Mond Göttin bedrängt den Skorpion,,,und stiftet ihn an,,, Tabus zu brechen. 
Im Guten gelingt es zum eigenen Nutzen, im weniger Guten geht der Schuss nach hinten los.
Ich wünsche den Skorpion Geburtstagskindern nur Gutes im neuen Jahr. 
Träume die gelebt werden. 
Lernen sich zurückzunehmen, 
die eigene Energie in gute Bahnen bringen, 
nicht negativ denken, 
tolerant Anderen gegenüber, 
Kontrolle nur bei sich selbst, 
Frieden in die Welt tragen, ohne Bewertung, ohne 
Berechnung.



Denkt nicht daran, was Andere für Euch tun können, sondern was könnt Ihr für Andere tun.

Liebe Grüße an die Leser meines Blogs.Teil 2




Manchmal bin ich schon ein bisschen erstaunt wo man auf der Welt in meinem Blog liest. 
Gerne wüsste ich manchmal, wer meine Leser/innen sind. 
Vor allen Dingen die vielen Leser/innen aus Amerika, Russland und Österreich erfreuen mich und ich denke, sie haben eine besondere Beziehung zu Deutschland. 
Über Leser und Leserinnen egal aus welchem Land, freue mich. Für mich ein Zeichen, dass mein Blog gefällt. 

Heute begrüße ich Menschen in folgenden Ländern und sage Herzlichen Dank für Ihr Interesse.    

Malaysia, Mauritius, Thailand, Peru, Polen, Kuba, Lettland, Schweden, Curacao, Island, Chile, Argentinien, Andorra, Monaco, Korsika und Brasilien.






Donnerstag, 20. Oktober 2016

Spaghetti und Co.


Langsam beginnt für mich die Nudel Zeit. 
Im Sommer kann ich diese herrlichen Gerichte nicht essen. Da ist mir nach grillen, Salaten und leichten Fischgerichten. Wenn das Thermometer unter 20 Grad fällt, erwacht in mir die Lust auf Pasta und Co. 
Heute gibt es meine Lieblings Pasta vor.

Spaghetti al olio arrabiata. 
Ich nehme: 
500 gr. Spaghetti, 
Oliven Öl, 
1 Knolle Knoblauch, 
4-6 kleine Tomaten, 
1 frische rote Peperoni, 
1 bis 2 grüne Peperoni, scharf, 
Fleur de sel und Basilikum Blätter. 

Den Knoblauch pellen und in Scheiben schneiden, 
Peperoni entkernen und in feine Ringe schneiden, 
Tomaten in Achtel schneiden. 
Basilikum Blätter schneiden. 
Die Spaghetti kochen, al dente, 
das Öl langsam in einer Pfanne erhitzen, 
den Knoblauch und die Peperoni dazu, 
Spaghetti abgießen und in das Öl,,, 
durchziehen lassen und die Tomaten unterheben. 
Erhitzen, umrühren, salzen und mit Basilikum bestreuen. 
Köstlich...
Dazu ein leichter Rotwein,,,Sartirano Figli

Es ist schön, mit den kleinen Dingen glücklich zu sein.(J.Gotthelf)

Dienstag, 18. Oktober 2016

Altenberg, in der sächsischen Schweiz.

Altenberg ca 900 Meter hoch liegend empfängt mich friedlich, Sauerstoff geladen  und landschaftlich begeisternd. 



Hier machte ich eine Woche eine Fitness Kur um danach dem Winter meine abgehärtete Seite zu zeigen. 


Gut ausgeschilderte Wanderwege, mit Ausblicken über die wunderschöne sächsische Schweiz, führten mich zu mir selbst. 


Hier kann ich runterfahren, hier bleibt die Zeit stehen,,,,obwohl das deutsche Uhren Museum in Glashütte in der Nähe ist und es hier gewaltig tickt.




In der "Kur Klinik Raupennest" genoss ich jeden Tag, das Fitness Programm und die herrliche Badelandschaft. 







Unter der Leitung des Personal Trainers Roy, stärkte sich meine Kondition und Form. Danke Roy, gute Arbeit und nebenbei erfuhr ich Vieles über Land und Leute.
Hier wird man eins mit der Natur, kann die Seele baumeln lassen und in Altenberg Attraktionen besuchen. Bergbau Museum, Sommerrodel Bahn, Kahle Berg und Teufelsee.
Besonders gut hat mir die Schnaps/Likör Brennerei Altenberg gefallen. 





Köstliche Kräuter Schnäpse und Liköre findet man in dem netten Laden. 


















Weiter allerlei geschmackvolle Mitbringsel. Besonders lecker die Pralinen und meine Kinderzeit Bonbon,,,alles aus 
eigener Herstellung.




Wohnaccessoires und feine Sachen rund um den gedeckten Tisch. Hier fiel es mir nicht schwer, Schönes für liebe Menschen zu kaufen.



Ein Besuch in Pirna lohnt schon wegen der wunderschönen Kirche, der Marktplatz mit seinen Geschäften und netten Lokalen.




Ich sprach mit Zeitzeugen der ehemaligen DDR und 
beantwortete Fragen zu unserer derzeitigen Situation. 
Die Menschen dort können unsere Gefühle verstehen, aber sie kennen unsere derartige Situation nicht und können sie sich auch nicht vorstellen.,,,
hier ist alles sehr friedlich, egal wo.

Altenberg ich komme wieder,,, 





Mittwoch, 12. Oktober 2016

Rituale,,,,Immunstärker,,,,NR.1

Was meinen Sie, warum Ordensleute länger leben, als der nicht Ordensmensch. (Studie)


Es sind die Rituale, es sind die immer gleichen Tätigkeiten, die immer wiederkehrenden Gebete, Gesänge und Tagesordnungen. 

Jetzt werden Sie sagen, was erzählt die denn da,? 
Die Ordensleute haben ja sonst nichts zutun! 
Haben keinen Stress!
Falsch, sie haben Berufe, wie Sie und ich, 
sie haben Ärgernisse in der Gemeinschaft, wie Sie und ich,,,
aber sie haben kein Interesse an materieller Anhäufung,,,
und sie haben ihre Rituale...


.
Warum meinen Sie wirkt der Dalai Lama so beruhigend, so fröhlich und so stark in seiner Aussage? 
Als Kind wurde er mit Ritualen groß und erkannte dann ihre Wertigkeit.
Unsere Kinder tragen auch ein Ritual Gen in sich...
Mama liest du mir noch einmal die Geschichte vor, bitte noch einmal das Lied singen,,,

Der 30. Sprung vom 1 Meter Brett macht immer noch Spaß. Haben wir Eltern es gefördert, oder fanden wir es irgendwann lästig???

Unsere Ungeduld, ist die Ungeduld unserer Kinder....

Das ständige Wiederholen, wird zur Automatisierung und wirkt,,,,beruhigend, vermittelt Sicherheit und die Angst verschwindet.
Die Stress Hormone bauen sich ab und wir springen wie im Trance vom 1 Meter Brett.
Die gleiche Erfahrung machen wir beim Wandern, Schritt für Schritt werden wir ruhiger und freier.(gilt nicht für Jogger)
Geist und Körper haben durch die Wiederholung alles begriffen und funktionieren,,,automatisch.
Werden Sie eine Nonne, ein Mönch, für Minuten und ein paarmal am Tag.
Halb sind Sie es ja schon, Zähneputzen, Waschen, Autofahren, machen Sie doch auch immer wieder automatisch. 
Durch zig fache Wiederholung von guten Aktionen kommt Ihr Geist und Körper zur Ruhe,,,
Ihre Organe danken es Ihnen,,,
Ritualisierte Menschen vermitteln Vertrauen und Stärke,,,man fühlt sich neben ihnen wohl.


Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.(W.Busch)

Montag, 10. Oktober 2016

SPRICH-WÖRTLICH.

Ich habe mir Gedanken über Sprichwörter gemacht, welche mit der Zeit zutun haben.

Die Zeit heilt alle Wunden,,,Stimmt das?


Medizinisch gesehen,,,ja! 
Die Zeit heilt alle Wunden! 
Nur die Narben bleiben und erinnern uns immer wieder an das Entstehen der Wunde.
Seelische Wunden heilen nie wirklich.
Sich von geliebten Menschen verabschieden müssen, hinterlässt eine Wunde deren Narbe, immer wieder auf platzt.

Sonntag, 9. Oktober 2016

Prag,,,,du goldene Stadt. Teil 1

Als meine Freundin Claudia aus Berlin mir von Prag vorschwärmte,,,war diese Stadt noch nicht auf meinem Reiseplan. 
In diesem Jahr war es  soweit und ihre Schwärmerei sollte sich bestätigen.


Als ich durch diese wunderschöne Stadt bummelte,,fiel mir das Lied von Karel Gott...
Einmal um die ganze Welt und die Taschen voller Geld. 
Ich habe es umgemünzt in: 
Alle kommen aus der ganzen Welt und mit Taschen voller Geld,,,,



Prag so Wunder-SCHÖN,,,so Wunder-VOLL,,,  




Blick von der Burg auf Prag.












In Prag haben Freunde von uns ein "Super Italienisches Lokal", was zu den Tops in Prag gehört.











Bestellen Sie einen schönen Gruß von mir, bitte reservieren.






Prag,,,erinnert mich sehr an Wien,,,
nur komprimierter, 
die Häuser wurden wunderschön renoviert und die geballte Schönheit sieht zu jeder Tageszeit anders aus. Eine gute Reisezeit ist der Herbst,,,nur diesmal sehr voll und laut.















Warum so viele junge Leute hier her kommen,,,,
ist es der günstige Bier Preis oder interessiert die Geschichte? 

Prag ist gleich teuer wie Wien, London und Paris! Hotels am Rande der Stadt sind sehr viel preiswerter und ruhiger. 



Mein Hotel in der Stadt Mitte,,,gut, aber laut.












Der Vorteil eines Stadthotels,
man kann die meisten Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen,,,,
nur sollte man die besten Sneakers an den Füßen haben!!! 
Im 2ten Teil zeige ich Ihnen weitere Sehenswürdigkeiten und Lokale von Prag.
Bye prozatim!

.



Montag, 3. Oktober 2016

Einfach kochen,,,,,Tagliatelle mit Scampi...



Zutaten für 2 Personen: 
250gr. Tagliatelle/ Bandnudeln
5 Knoblauchzehen,
1kleine Stange Porree,
250gr.Scampi, 
Cognac, Sherry, Portwein, je,1 kleines Schnapsglas,          
Achtel Weißwein, 
125ml Sahne, 
4El.Ketchup,
3El.Senf(mild) 
Zeitgleich zum Kochen der Nudeln bereiten Sie die Sauce vor. 
Braten Sie die Scampi ca. 2 Minuten in Butter mit dem zerkleinerten Knoblauch an und nehmen die Scampi aus der Pfanne. 
In die Pfanne, den in Ringe geschnittenen Porree geben und  anbraten, (vielleicht noch Butter zugeben) 
Ketchup und Senf, dazu, ablöschen mit: 
Veterano/Osborne, Noilly Prat und Porto, 
je 1 kleines Schnapsglas, dann aufkochen, ein Achtel Weißwein dazu und mit der Sahne reduzieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.  
Scampi dazu und die Nudeln in die Sauce oder die Sauce über die Nudeln. 
Petersilie darauf streuen und servieren. 

Wein Empfehlung: Rose aus der Provence oder Grüner Veltliner aus Österreich. Guten Appetit!

Begeisterung ist eine der höchst bezahlten Eigenschaften der Welt.

Samstag, 1. Oktober 2016

Moment-mal,,,,Danke sagen,,, gar nicht so einfach.

Wie oft erleben Sie, dass ein Mensch Ihnen Gutes tut,,,
einen Gefallen,,,
eine Aufmerksamkeit,,,
sendet Ihnen ein nettes Wort,,
schenkt Ihnen ein Lächeln,,, 

                                     und Ihre Antwort,,,

war doch nicht nötig,,,
musste nicht sein,,,,
hätten sie nicht tun müssen,,, 

und die Antwort junger Menschen,,,
ich habe nicht darum gebeten.

Warum bekommen wir das Wort DANKE so schwer über die Lippen???

Erkennen wir nur noch materielle Werte an? 
Ist uns eine Aufmerksamkeit des Anderen nichts wert?
Ist die Oberflächlichkeit der Tod unserer Gesellschaft?

DANKE,,,ein Wunder vollbringendes Wort!!!

DANKE,,,ein Wort mit einer großen Macht!!!
DANKE,,,ein Wort,,,welches Menschen verbindet,,,

DANKE,,,dass es SIE gibt,,,sage ich heute den Lesern und Leserinnen meines Blogs. 
Schönen Tag!